top of page

//sprechtrainer

Wie Du mit der Stimme
Stimmung machst ...

Mein Sprechtraining

richtet sich an alle, die ihre Stimme und Sprechtechnik ausbauen und verbessern möchten, sei es als Vortragende vor Publikum, als PräsentatorIn im Radio, TV oder auf der Bühne, als professionelle SprecherIn für Hörfunkspots, Dokumentationen, Voice over, Nachrichten, Beiträge, Features, Kommentare oder ganz einfach als jemand der/die das Vorlesen liebt. Das Coaching hat einen sehr praxisbezogenen Ansatz und ist abgestimmt auf deine persönlichen Ziele und individuellen Bedürfnisse.

Mit viel Feingefühl, Witz und Kompetenz geht Günther auf deine individuellen Erfordernisse ein und begleitet dich zu deinem Ziel: zum Wellness-Moment am Mikro.

Karin Köhl, Redakteurin Südtirol Journal

 

Dein Nutzen

Du präsentierst spannender, abwechslungsreicher und sicherer und bist in der Lage, dir durch eine ausdrucksstarke Sprechweise Gehör zu verschaffen.

  

Sprechen als Handwerk

Wie präsentiere ich Texte wirkungsvoll, lebendig, gut strukturiert und glaubwürdig?

Wie finde ich den direkten und verbindlichen Ton, weg vom Singsang und einer zu starken Sprachmelodie?

Warum die richtigen Betonungen und Zäsuren die Musik machen?

Wie erlange ich in kürzester Zeit größtmögliche Ergebnisse?

Wie erschaffe ich durch die Sprache „Bilder im Kopf“ bei den ZuhörerInnen?

Wie wirke ich sachlich und kompetent ohne eintönig und monoton zu klingen?

Wie überlasse ich die Wirkung meiner Worte nicht dem Zufall?

Wie gewinne ich mehr Sicherheit und Überzeugungskraft vor meinem Publikum?

Wie erzeuge ich einen "Wellness-Moment" wenn meine Performance startet?

Günther Götsch vermittelt faszinierende Möglichkeiten des Sprechens - hörbar, greifbar, bildhaft. Jede/r würde überrascht sein. Was bleibt? Schon kleinste Veränderungen, wie man spricht und liest, wirken auf die Ohren und das Bild im Kopf der Hörer.

Thomas Hanni, Raiffeisenverband

 

Sprechtechnik

Dabei lege ich den Schwerpunkt auf eine saubere Aussprache und den richtigen Gebrauch der deutschen Hochsprache nach Siebs. 

Langjährige Erfahrung

Seit vielen Jahren coache ich u.a. regelmäßig die SprecherInnen von RAI Südtirol und Menschen, die in ihrem Beruf viel mit Sprechen zu tun haben.

Gerne gebe ich neben den Hauptinhalten auch Tipps und Anregungen aus meinem beruflichen Alltag als Sprecher und Schauspieler weiter. Außerdem bin ich regelmäßig an Südtirols Oberschulen mit Workshops zum Thema "Vorlesen" und "Die kreative Buchvorstellung". 

Mit seiner professionellen, motivierenden und humorvollen Art holte mich Günther genau dort ab, wo ich in Sachen Textgestaltung und Sprache stand. Er ging genau auf meine Bedürfnisse ein und gab mir praktische Inputs, die für mich sofort verständlich und umsetzbar waren. Durch die Sprechtrainings mit Günther, gehe ich jetzt bereits von Anfang an so an Texte heran, dass es Spaß macht damit zu arbeiten und sie vorzutragen.

Christian Schwarz, Schauspielstudent

 

Online 

Die Zeiten haben sich geändert, auch zum Positiven. Unkompliziert und zeitlich-organisatorisch von großem Vorteil ist die Möglichkeit die Einheiten Online via skype, zoom etc. zu gestalten. Selbstverständlich bleibt auf Wunsch auch das 1 : 1 Coaching vor Ort aufrecht. 

Anfrage

Schick mir eine Anfrage zu Deinen ganz persönlichen Bedürfnissen und ich kann Dir ein unverbindliches Angebot zur Behebung deiner "Baustellen" machen.

Hier geht's zum Kontakt ...

 

weitere Testimonials

Die Sprechtrainings mit Günther waren kurzweilig, motivierend und sehr unterstützend. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich bekam neue Inspirationen für meine Tätigkeit als Referen-tin und Zeremonienleiterin. Dabei ist Günther einmal kompetent, zweitens kreativ und drittens wertschätzend. Seine wohlwollende und herzliche Art hat mir sehr geholfen, mich auch mit meinen Sprechängsten zu zeigen. Ich habe mich sehr gut aufgehoben und begleitet gefühlt. 

Monika Engl, Zeremonienleiterin für freie Trauungen

Nach einer längeren „Sprechpause“ fühlte ich mich vor dem Mikro etwas unsicher, doch bereits nach der ersten Stunde mit Günther änderte sich das schlagartig. Mit viel Feingefühl feilten wir gemeinsam an meinen „Problemchen“ – wir arbeiteten an der richtigen Betonung und daran, die Texte so zu präsentieren, dass bei den Zuhörerinnen und Zuhörern lebendige Bilder im Kopf entstehen. Jetzt sind die Fortschritte hörbar und der Wellness-Moment vor dem Mikrofon ist endlich wieder da!

DANKE für die wertvollen Tipps und die Geduld während meiner sprachlichen Reise.

Daniela Thaler, freie Journalistin

Schnell hinunter ins Studio, Mikrofon an und los geht´s mit dem Textaufzeichnen. Das Resultat machte mich selten glücklich. Ich wusste, dass der Text nicht besonders gut klang, nur ich wusste nicht, was ich besser machen konnte. Natürlich hatte ich schon Sprechkurse hinter mich gebracht, aber trotzdem: ich fühlte mich nicht sattelfest. Dann hatte ich mein erstes Training mit Günther Götsch. Ich war erstaunt, weil er nicht mit den Regeln des guten Sprechens anfing, sondern, er fragte nach meinem Wohlbefinden, nach den Arbeitsbedingungen... Ich erzählte ihm, wie die Abläufe sind, was mich an meiner Arbeit freut, dass ich nicht gerne Texte lese, dass es für mich manchmal sogar ein notwendiges Übel wäre.

Mittlerweile ist viel Zeit vergangen, ich habe einige Stunden bei Günther Götsch gemacht. Wir gingen Satz für Satz durch, Regel für Regel. Mir fiel auf, mit welcher Passion und Akribie mein Trainer einen Text vorbereitet. Ich muss zwar zugeben, dass ich mir noch immer nicht die Zeit nehme, den Text ganz genau durchzuarbeiten, bevor ich ihn einspreche. Aber es hat sich in anderer Hinsicht viel verändert. Ich fühle mich beim Einsprechen von Beitragstexten sicher, weil ich jetzt weiß, dass ich auf den König im Satz achten muss. Ich bin mir beim Lesen im Klaren darüber, dass ich etwas Interessantes mitzuteilen habe. Wenn ich Eigenschaftswörter aufzähle, dann mache ich eine Pause dazwischen, nur beim Letzten geht es mit Schwung weiter. Es sind viele und viele Notizen, die ich täglich auf den gelben Post-it-Zetteln lesen kann, die meinen Arbeitscomputer umkränzen. Das beste Ergebnis des Trainings ist aber: das Lesen macht Freude, die Fortschritte kann ich hören. Eines Tages schickte mir Trainer Götsch eine Email mit einem angehängten Dokument, das den Titel „Sigridszungenbrecherei“ trug. Ich sitze jeden Tag im Auto, um zu meinem Arbeitsplatz zu fahren. Läuft im Radio nichts, das mir gefällt, dann spreche ich vor mich hin: „Chinesische Milchfläschchen, tschechische Streichholzschächtelchen, tschechische Chefchemiker auf griechischen Passagierschiffen…“ Motivierender und effizienter kann ein Training nicht ablaufen.

Sigrid Flenger, Moderatorin RAI Südtirol

bottom of page